Work-Life-Balance-Buffet

Heute haben wir uns zum Arbeiten im Unperfekthaus getroffen.
Was soll ich sagen, das Buffet war super! Wieder mal nur drei Teller!

Arbeiten kann man da wirklich gut mit mehreren Leuten, ich überleg gerade, ob ich das ab sofort wöchentlich mache. Einen guten Start ins Wochenende Euch und eine schöne Zeit. Bis die Tage

Nicht so schlingen, WordPress!

Nu ist es also raus. WordPress schluckt Beiträge. Von den 5en, die ich heute gepostet habe, werden nur 3 angezeigt. Woher kommt das!? Alle Beiträge enthalten denselben Content: Bilder, Text und Headlines.
Weiss jemand die Antwort darauf?
Der WordPress-Gandalf mit der richtigen Antwort bekommt eine “Das fünfte Element” BluRay von mir. Die hab ich zufällig doppelt 😉

Da das Thema im letzten Kurs auf kam, hab ich mal versucht, es an einem Beispiel zu verdeutlichen.

Beim Zeichnen bestimmt man selbst die Dicke und Schwere der Linien. Am Rechner zieht man die Linien, verdickt die Konturen.

Der Zeichner füllt seine Flächen mit Schraffuren, eine digitale Zeichnung hingegen arbeitet hier mit Verläufen, was schnell steril aussehen kann. Der Aufwand ist hier also um einiges höher und mein Hauptargument dafür, weshalb ich die Kurse an der VHS geben wollte.   😉

Meeples

Dieser etwas ältere Entwurf für den Brettspiele Treff aus meiner Heimatstadt musste schon deshalb durchfallen, weil dem Profizocker die uralten Mensch-ÄrgereDich-nicht! Figürchen eher aufstossen als begeistern. In den meisten Spielen gibt es nämlich nur die sogenannten “Meeples“, die kleinen dicken Männeken, die man bereits bei Carcassonne in der Hand hielt. 😉

Unsere freie Malrunde

Unsere freie Malgruppe wächst und wächst, auch wenn an Weiberfastnacht oder Sturmwarnung schon mal weniger Leute im Unperfekthaus unterwegs sind, hat sich eine gute und entspannte Runde zusammengefunden und immer wieder stellen sich Besucher des Uph´s als Models zur Verfügung, fragen oder beobachten das Ganze.

Und vielleicht nochmal, warum eine Malrunde mit vielen Leuten mehr Bock machen kann, als zuhause zu sitzen und dort zu malen. Erstens finden sich dort in den seltensten Fällen 6-8 Leute an einem Abend, die man zeichnen kann, bei den WALTONS vielleicht, aber da hörts dann auch schon auf. Zweitens steckt man sich untereinander an, inspiriert sich sogar, sei es bei der Herangehensweise zu Zeichnen, die Techniken, Materialien und für alle, die sich sagen, dass sie auch genauso gut von Fotos abzeichnen können – Ja das könnt ihr! Klar.

Aber die Ergebnisse werden jedoch in den meisten Fällen nicht dynamisch sondern sauber konzipiert aussehen.

Der Zeitdruck fehlt, den ihr habt, wenn euer Model nicht 3 Tage auf eurem Tisch liegt (also im Sinne von Fotovorlage, nicht Aktsitzung), sondern maximal 15 Minuten.

Davon ab ist und bleibt das Uph eine geniale Ecke, um sich mit anderen Kreativen auszutauschen, aber ich will hier mal keine Werbung für den Laden machen, der läuft so oder so. Reinschauen, Mitmachen, ob als Model oder um selbst zu malen, ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen.
Weitere Infos gibts bei mir, Anschreiben könnt ihr mich gerne via Kontaktformular.

Ich freu mich schon wieder auf den nächsten Termin. Was? Nein wirklich, Julia! 😀

Homeoffice

Der neue große Luxus der Arbeitswelt, das „Homeoffice“ ist gar keiner. Von zuhause aus arbeiten und Dank WLAN, Skype und allen Netzwerken trotzdem mit allen in Verbindung zu stehen, klingt easy. Das Problem ist subtiler. Die Grenze zwischen Job und Zuhause verbindet gern zu einem wilden Mix, den man gängeln muss, um nicht unterzugehen. Wenn der normale Malocher die Firma verlässt und zuhause die Wohnungstür aufschliesst, ist offiziell Feierabend oder Wochenende. Beim Homeoffice gibt es diesen Cut gar nicht und wenn man sich gerne in Projekte hinein fuchst, so wie ich das gerne mache, entstehen dann fix 10-12 Stunden und Plop! ist es Mitternacht oder alle Geschäfte haben zu.

Ah super für die Figur, dann isst man nicht zuviel? Nee so ganz stimmt das jetzt auch nicht! 😀

Also mal angenommen, man hat noch so eine Malrunde im Unperfekthaus, Hund, Freunde, Privatleben und VHS Kurse, dann muss man organisieren lernen, und da sind Kreative ja total super drin, ich zum Beispiel 😉

Aber nu ist wirklich Wochenende, erholt Euch gut, ich tus auch.

15 Minuten still sitzen?

Unsere Uph Gruppe wächst und wächst. Inzwischen sind 16 Leute in der Whatsapp Gruppe aus diversen Seminaren und VHS Kursen. Wir treffen uns regelmässig im Unperfekthaus um das Gelernte in der Zeit auszubauen, in der die VHS Pause macht, es geht um mehr Routine oder vor allem darum, endlich mal wieder Köppe vor sich zu haben, die wirklich mal 15-20 Minuten still halten wollen . Das findet sich da draussen nämlich gar nicht so häufig.

Wer Interesse hat, mitzumachen, kann mir gerne über diese Domain eine eMail schicken. Oder er/sie/es sitzt zufällig mal Donnerstag Abends kurz vor 7 im Cafe des Uph samt Zeichenblock/ Skizzenbuch und denLieblings-Malutensilien.
Anfängern, die die ganze Theorie mitnehmen möchten, empfehle ich den neuen 6-wöchigen VHS Kurs in Essen, der kommenden Mittwoch starten wird.

Tatschbar

Die Touchbar des neuen MacBook Pro wurde zwar umfangreich kritisiert und auch mir fehlte die ESCape- und Funktionstasten zu Anfang enorm, aber wenn man erstmal gesehen hat, was allein bei den einzelnen Werkzeugen der Creative Cloud alles angezeigt wird, und wieviel einfacher die Routine damit verläuft, sollte recht fix überzeugt sein von der Geschichte. 😀

Hund gut – alles gut

Muss das einfach posten, weil es mich enorm freut. “Hund” geht es wieder deutlich besser. In den letzten Wochen sah es gar nicht so lustig aus, die Kleine ist auch schon 14 1/2, aber nu freuen wir uns erstmal wieder auf den Frühling. Vor allem nach dem Wahnsinns-Schneetreiben gestern Abend.  😉

 

 

Kategorien