Portfolio Update

Rechtzeitig zum Jahresende habe ich mein Portfolio aktualisiert, es steht nun zum Download bereit.
Da die PDF inzwischen 68 Seiten und Arbeiten aus den letzten 6-7 Jahren beinhaltet, überlege ich gerade, das Ganze zu halbieren.
Im Moment erschlägt einen die PDF förmlich.  😉

Also mal sehen, was ich damit mache.

Ur Schweini

Bei meinem diesjährigen Besuch im verschneiten Quakenbrück habe ich zwischen dem Schulungsmaterial den Urtypen des Schweinehundes entdeckt. Den gibt es so aber nicht zu kaufen. Die Diabetesberaterin hatte einst einfach ein Schweine- und ein Hundepüppchen halbiert und zusammengenäht.
Sonst hätt ich ihn auch gekauft und sei s nur als neues Spielzeug für meinen Hund 😉

Frohe Weihnachten

*hust*

Die halbe Agentur scheint krank zu sein, hoffentlich kommt der Rest heil durch den Oktober!  🙁

Ich freu mich schon FAST wieder auf die Rückfahrt im Abenteuer-Regionalexpress …

Schönen Feierabend zusammen!

PS: Wie so oft in letzter Zeit wird auch dieser Beitrag nur in der Fussleiste, nicht aber direkt im Blog angezeigt. Woran es liegt, kann ich auch nicht sagen, bin aber dran, das Theater mal checken.

Uncle Schwein

Spontane Idee vom Chef, den Schweinehund auch mal anders einzusetzen.

Hat das damals eigentlich funktioniert das Plakat mit US / Uncle Sam? Oder hab ich den Witz wieder nicht verstanden. Ein greiser Herr mit weissen wehenden Haaren, fieser Miene und einem Look-at-me-dot-com-Hütchen könnte mich niemals für den Wehrdienst begeistern. Soller seinen Scheiss doch alleine machn. Aber gut. Waren ja auch noch ganz andere Zeiten damals …

 

 

Polizei Polizei!

Doch, stimmt. Wenn alles klappt, wird der Schweinehund demnächst in ganz neuer Montur in einem ganz anderen Wirkungskreis unterwegs sein und Mitarbeiter motivieren. Im Idealfall natürlich ohne Schlagstock.  😉