Christenfunk

Passend zur Vorweihnachtszeit bin ich just über die Tshirts gestolpert, die ich vor Jahren einmal für eine Agentur in meiner Heimat gebaut habe. Was ich damals nicht wusste war, dass der Laden zu einer christlichen Religionsgemeinschaft gehörte, die Ihre Kunden mit Schnäppchen Preisen zum Thema Grafik, Webauftritt, Social Media und SEO lockt, um dann irgendwann bei der Projektbesprechung inne zu halten und spontan ein wenig über Jesu Christi zu predigen. Ungefähr so lange, bis der Kunde nicht mehr geradeaus denken konnte.

Obschon mir die überladene Symbolik der Motive ganz gut gefallen hatte, gingen die Tshirts nie in Druck, weil ich die Zusammenarbeit vorzeitig beendet habe …