Das Mause-Radio

Die letzten Wochen schossen nur so an mir vorbei. Es gab einen Batzen Projekte, die ich aber leider hier nicht zeigen kann, da sie intern laufen.
Dafür ist das bestellte BOOMBOX Radio, dass ich für meinen VHS Kurs gekauft hatte, deutlich kleiner ausgefallen, als ich erwartet hatte. Es passt quasi so in meine Hand. 😀

Zwischenstand

Bevor sich jemand wundert, dass ich hier nicht mehr gepostet habe. Ich arbeite inzwischen für eine Firma in Düsseldorf und sitze vor dem Besten, das Wacom bisher auf den Markt geworfen hat. Super alles, die Projekte die wir dort aufbereiten, werde ich auch hier posten können, sobald sie abgeschlossen und versiegelt sind.

Und bevor ich es vergesse:
Turdy und seine Buddies gibt es jetzt für das neue iPhone als StickerSet zum Download.

Natürlich nur für die Hardcore-Fans. Die APP folgt  😀

Weitermachen!

Wacom im Einsatz

Das 12wx-er Grafiktablett von Wacom zeigte in seinen Commercials entspannte Kreative die mit dem Tablett auf dem Schoss im Cafe oder auf der Couch sassen.

Wo sie den Kabelsalat dabei gelassen haben, ist mir ein Rätsel. 😉

Mit der neuesten Generation der Touch-Pads dürfte Wacom dann auch so langsam einpacken dürfen. Bis dahin leistet mir mein kleines Display aber noch hervorragende Dienste.

Das südliche Orakel

Erst wenn eine Illustration auch in der Spiegelung funktioniert bzw Laune macht, ist sie meines Erachtens gelungen.

Zu oft schleichen sich Fehler ein, die man auf den ersten Blick gar nicht erfasst. Gut, der Effekt ist nicht unbedingt derselbe wie in der Unendlichen Geschichte, als Atreju vor dem Spiegel sein WAHRES ICH erfährt (in diesem Fall Bastian Balthasar Bux) aber für einen Zeichner können auch kleinere Unstimmigkeiten schon weh tun. 😉
Probieren Sie es mal aus!

Inspiration am Arbeitsplatz

In meinen letzten Jobs fand ich es immer ganz wichtig, die Wand hinter mir mit meinen Arbeiten oder aber Dingen, die mich inspirierten, voll zu packen. Hier zwei Beispiele, links aus dem Textilbereich, rechts der eLearning-Sektor.

Ein weiterer Grund dass ich freiberuflich arbeite, schon allein für alle Arbeitgeber da draussen 😀