3D in progress

Anlässlich eines neuen Projektes darf ich derzeit ganz eilig 3D Modelling und Motion Tracking lernen und bin dabei über Adobe Fuse gestolpert, das allein beim Modellieren des Gesichts so unendlich viele Parameter bietet, dass einem erst einmal klar wird, was es alles beim Modellieren zu beachten gilt.

Interessant auch, dass man bei jedem auf Maximum gestellten Regler eine Begegnung in Film, Fernsehen und i.d.R. S-Bahn erinnert, welche eben genauso eine hohe Stirn, wuchtige Nase oder kurze Stirn hatte 😀
Gibts also alles da draussen. Für einen verregneten Nachmittag kann ich Adobe Fuse also nur empfehlen.